Direkt zum Inhalt springen

Stundungs- und Ratengesuche

Sie haben die Möglichkeit, bei der Finanzverwaltung schriftlich ein Gesuch um Zahlungsaufschub zu stellen. Das Gesuch muss als Beilagen folgende Kopien enthalten:

  • Mietvertrag
  • Einkommensbelege/Lohnausweise
  • Krankenkassenrechnung
  • Kreditvertrag (falls Kredit)
  • Auszug aus Betreibungsregister
  • Schuldenaufstellung (falls Schulden)

Das Gesuch muss einen Antrag und eine Begründung enthalten.
Der Verzugszins bleibt jedoch selbst bei einer Stundung bis zur vollständigen Zahlung geschuldet.

Stundungsgesuch