Direkt zum Inhalt springen

Meldevorschriften

Zuzug

Die persönliche Anmeldung bei den Einwohnerdiensten hat innerhalb von 14 Tagen zu erfolgen. Schweizer Bürger haben den Heimatschein und allenfalls das Familienbüchlein, Ausländer den Reisepass sowie den Ausländerausweis oder die Zusicherung der Aufenthaltsbewilligung (bei Zuzug aus dem Ausland) oder ihren Arbeitsvertrag vorzulegen. Bei Wochenaufenthaltern wird der Heimatausweis benötigt.

Zusätzlich benötigen wir, falls zutreffend, folgende weitere Unterlagen

  • Kopie Mietvertrag/Kaufvertrag
  • Kopie Krankenkassenpolice nach KVG oder Versicherungskarte
  • Eheschein
  • Scheidungsurteil
  • Sorgerechtsnachweis (bei minderjährigen Kindern)

Umzug / Adressänderung

Umzüge innerhalb der Gemeinde sind ebenfalls innert 14 Tagen den Einwohnerdiensten bekannt zu geben.

Wegzug

Die Abmeldung erfolgt bei den Einwohnerdiensten unter Vorweisung der Meldebestätigung (Schriftenempfangsschein). Sie erhalten Ihren Heimatschein für die Anmeldung am neuen Wohnort. Ausländische Staatsangehörige haben den Ausländerausweis mitzubringen.

E-Umzug

Unter folgendem Link (http://ag.eumzug.swiss/) können Sie sich ab dem 10. August 2017 auf elektronischem Weg An-, Ab- und Ummelden. Bei Fragen wenden Sie sich an die Abteilung Einwohnerdienste.

Auslandaufenthalt

Bei Auslandaufenthalten ab 2 Monaten sollte ein Rechtsvertreter bestimmt und den Einwohnerdiensten und der Abteilung Steuern gemeldet werden. Bei längeren Abwesenheiten (in der Regel länger als 6 Monate) muss eine Abmeldung geprüft werden.