Direkt zum Inhalt springen

Karl Gautschi, Schriftsteller

Karl Gautschi

Karl Gautschi
Fliederweg 9
5737 Menziken

Tel. 062 771 46 28

menzachNULL@bluewin.ch

 

Geb. 9.6.39 in Menziken

Dr. phil. I., 1965-2003 Lehrer für Deutsch und Geschichte an der Bezirksschule Menziken, davon 12 Jahre als Rektor, 1976-2001 Geschichtsdidaktiker/Lehrbeauftragter an der Höheren Pädagogischen Lehranstalt (heute Fachhochschule) des Kantons Aargau, Dozent an verschiedenen Schulen.

Bibliografie

Heimatkundliche Bücher:

  • Von Rittern, Geistern und verborgnen Schätzen 1982 
  • Beinwil am See 1985 
  • Zwischen Uerke und Hallwilersee 1986

Cabaret-Texte: für Elsie Attenhofer und die Aargauer Troubadours.

Satiren und Humoresken:

  • Eine Stadt wie Zürich 1962 
  • Aus dem Tagebuch eines Musteraargauers 1973, 1975 
  • Neues aus dem Tagebuch eines Musteraargauers 1975, 1976 
  • Mein Dolce-Vita-Parcours 1979
  • Die Morgenstern-Rakete 1979, 1980 
  • Die bösen Nachtbuben 1982, 1990 
  • Der Saal-Leerer 1988, 1992 
  • Für Liebhaber in ruhiger Lage 1992, 1993 
  • Minderwertsteuer inbegriffen 1995 
  • Der Tunnel am Ende des Lichts 1998 
  • Die Blechlawinenhunde 2001, 2004
  • Der Stein auf dem heissen Tropfen 2005
  • Vom Alltag und anderen Unglücksfällen 2009
  • Memoiren eines unvollkommenen Musteraargauers 2012

Herausgeber: Anthologie Schweiz 1987

Unzählige Lesungen.

Preise:

  • Pro Libertate 1981
  • Koch-Berner-Stiftung 1990, 1996.